Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bei ihrer Pressekonferenz am 28.8. mit dem kroatischen Ministerpräsidenten Plenkovic bekräftigte Bundeskanzlerin Merkel ihr Interesse an einer Normalisierung der Beziehungen zwischen Serbien und Kosovo sowie ihre sehr kritische Haltung zu Grenzänderungen.

29.08.2018 - Artikel

Merkel: „Was das Telefonat anbelangt, haben wir uns dabei auch über die Situation zwischen Serbien und Kosovo ausgetauscht. Wir unterstützen natürlich alle Gespräche, die zu Zielen führen. Aber wir sagen gleichzeitig, dass die territoriale Integrität, wie sie heute geschaffen wurde, auch eine wichtige Größe ist. Ich habe das auch beim Besuch der Premierminister aus Bosnien-Herzegowina und aus Montenegro deutlich gemacht. Wir müssen ja aufpassen, dass nicht Handlungen an einer Stelle wieder zu Folgehandlungen an anderer Stelle führen. Aber ich setze darauf, dass natürlich auch Gespräche zwischen den Beteiligten geleistet werden.“


Quelle: Bundesregierung

nach oben