Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Familienzusammenführung

glückliche Familie Spaß im Freien

glückliche Familie Spaß im Freien, © Colourbox

07.05.2018 - Artikel

Allgemeine Hinweise

Wenn ein Familienmitglied die deutsche Staatsbürgerschaft hat und in Deutschland lebt bzw. eine ausländische Staatsbürgerschaft hat und in Deutschland lebt, ist in vielen Fällen der Nachzug weiterer Familienmitglieder nach Deutschland möglich. Besondere Regeln gelten dabei, wenn die Person, die bereits in Deutschland lebt, die Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedstaates hat.

In aller Regel müssen Familienmitglieder, die nach Deutschland umziehen und dort dauerhaft leben wollen, ein Visum beantragen. Nach Einreise wird dieses Visums durch die zuständigen Stellen in Deutschland, wenn alle Voraussetzungen vorliegen, in einen entsprechenden Aufenthaltstitel umgewandelt.

Hier finden Sie alle notwendigen Informationen und Merkblätter. Es gibt Merkblätter für den Ehegattennachzug, Nachzug zu den Eltern und Nachzug zum Kind sowie ein besonders Merkblatt für Eheschließung in Deutschland. Hier können Sie sich auch für einen Termin vormerken lassen.

Antragsformular

Bitte füllen Sie vor Ihrem Antragstermin das Antragsformular in deutscher Sprache aus. Bitte bringen Sie das Formular in zweifacher Ausfertigung zu Ihrem Abgabetermin zusammen mit den notwendigen Dokumenten mit. Informationen über die erforderlichen Dokumente können Sie unseren Merkblättern (siehe unten) entnehmen.

Unterschreiben Sie bitte beide Antragsformulare. Unterschreiben Sie auch die Belehrung in zweifacher Ausfertigung! 

WICHTIG: Die Botschaft rät dringend davon ab, die Hilfe von „Dienstleistern“, die sich in der Nähe der Botschaft aufhalten, zum Ausfüllen der Formulare anzunehmen! So können falsche oder unvollständige Informationen in Ihren Antrag gelangen, die im schlimmsten Fall zu einer Ablehnung führen.

Merkblätter

Hier finden Sie unsere zweisprachigen deutsch-serbischen Merkblätter für die  verschiedenen Möglichkeiten des Familiennachzugs bzw. für die Eheschließung. Bitte suchen Sie das Merkblatt heraus! Es ist wichtig, dass Sie das Merkblatt dann sehr aufmerksam durchlesen und Punkt für Punkt durcharbeiten. Bitte bringen Sie das Merkblatt in zweifacher Ausfertigung und unterschrieben zu Ihrem Abgabetermin mit!

In diesen zweisprachigen Merkblättern finden Sie auch Informationen, welche Unterlagen und Dokumente Sie zusammen mit Ihrem Antrag vorlegen müssen. Es ist wichtig, dass Sie bereits bei Antragsabgabe die Unterlagen möglichst vollständig und im Original (wird Ihnen nach Bearbeitung zurückerstattet) sowie mit zwei Kopien der Originale vorlegen. So können sie Nachfragen vermeiden, die oft die Bearbeitungszeit verlängern.

Terminvereinbarung

Um einen Termin für die Antragsabgabe zu erhalten, müssen Sie sich zunächst in eine Liste für eine Terminvereinbarung eintragen. In der Rubrik FAQ Häufig gestellte Fragen, können Sie nachlesen, wie viel Zeit Sie einplanen müssen,  bis wir Ihnen nach Ihrer Eintragung in die Terminliste einen  konkreten Termin für die Antragsabgabe mitteilen können.

BITTE VOR DER TERMINBUCHUNG LESEN!

Bitte wählen Sie zuerst das für Ihren Arbeitsplatz in Deutschland entsprechende Merkblatt und danach das dazugehörige Terminmodul. Beachten Sie hierbei unbedingt folgendes: 
1.  für wen Sie den Termin machen (für sich oder Ihren Partner/Kinder!)

2.  für wie viele Personen (nicht angemeldete Personen erhalten keinen Zutritt)

3.  welche E-Maildresse Sie angeben wollen,

4. welche Passnummern Sie für die Registrierung benötigen.

Die Botschaft ist auf Grund der Vielzahl der Buchungen nicht in der Lage, Korrekturen oder Ergänzungen durchzuführen. Nachfragen dieser Art werden nicht beantwortet.

Hier können Sie Ihren Termin buchen

Weitere Hinweise

nach oben