Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Anerkannte Erwerbstätigkeit gemäß FEG

Artikel

Sie können in Deutschland arbeiten, wenn Ihre serbische Qualifikation in Deutschland anerkannt bzw. teilweise anerkannt (Defizitbescheid) wurde.

Neue Terminkategorien: Wenn Sie sich bereits für einen Termin registriert haben, dann prüfen Sie bitte ob Sie sich in eine der neu geschaffenen Terminkategorien umbuchen müssen

Wer ist betroffen und was muß ich jetzt tun?

Allgemeines

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) erleichtert Fachkräften aller Branchen aus Nicht-EU-Staaten den Weg auf den deutschen Arbeitsmarkt, die einen anerkannten bzw. vergleichbaren ausländischen Hochschulabschluss oder eine anerkannte ausländische Berufsausbildung besitzen. Für Personen mit einem anerkannten ausländischen Hochschulabschluss ändert sich durch das FEG nichts. Wenn Sie in Deutschland entsprechend Ihrer serbischen Berufsausbildung arbeiten möchten, benötigen Sie ab 1.3.2020 zwingend die Anerkennung Ihrer Qualifikation durch eine deutsche Behörde.

Das bedeutet für Sie:

  1. Prüfen Sie mit dem Anerkennungsfinder, ob Ihre Berufsausbildung in Deutschland anerkannt werden kann.
  2. Führen Sie das Anerkennungsverfahren durch. Wenn möglich, nutzen Sie hierfür das beschleunigte Fachkräfteverfahren.
  3. Registrieren Sie sich erst nach Abschluss des Anerkennungsverfahrens für einen Termin bei der deutschen Botschaft Belgrad.

Anerkennungsverfahren

Der schnellste Weg zur Anerkennung und zum Visum ist das beschleunigte Fachkräfteverfahren. Hierzu nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrem künftigen Arbeitgeber auf und bitten ihn, das kostenpflichtige Verfahren in Deutschland einzuleiten. Näheres zum beschleunigten Fachkräfteverfahren finden Sie hier.

Wenn Ihr künftiger Arbeitgeber das beschleunigte Fachkräfteverfahren für Sie nicht durchführt, dann beantragen Sie die Anerkennung Ihrer Berufsausbildung selbst. Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie erhalten nach Abschluss des Anerkennungsverfahrens entweder

  • eine Anerkennung bzw. sofern erforderlich, eine Berufsausübungserlaubnis 
  • oder einen sogenannten Defizitbescheid. Mit diesem wird Ihre Berufsausbildung teilweise anerkannt und festgelegt, welche Qualifizierungsmaßnahmen/ praktischen Kenntnisse Sie noch in Deutschland nachholen/ erwerben müssen, um die volle Anerkennung zu erhalten. Ihr Arbeitgeber muss dieses Verfahren mittragen und Ihnen die Möglichkeit einräumen, die externen Schulungen, betriebliche Fortbildungen zu absolvieren bzw. die praktischen Fertigkeiten zu erlangen.  Er hat deshalb einen Ausbildungsplan vorzulegen.

Müssen Sie für die Anerkennung Ihrer Berufsausbildung nur noch eine Kenntnisprüfung ablegen, können Sie als serbischer Staatsangehöriger hierzu visumsfrei für bis zu 90 Tage innerhalb eines Halbjahres (180 Tage)  nach Deutschland einreisen.

Hinweis: lösen Sie Ihr Arbeitsverhältnis in Serbien erst nach Erhalt des Visums.

Wenn Ihre Berufsausbildung in Deutschland nicht anerkannt wird, können Sie ein Visum zur Arbeitsaufnahme nur über die Westbalkanregelung beantragen.

Terminregistrierung

Für die Beantragung eines Visums benötigen Sie zwingend einen Termin. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage nach Visa erfolgt die Terminvergabe mit Hilfe von Terminlisten. Das heißt, Sie registrieren sich zunächst für einen Termin und erhalten eine Registrierungsbestätigung. Die Termine werden streng in chronologischer Reihenfolge nach der Registrierung in der jeweiligen Terminliste vergeben.

Wählen Sie die für Sie passende Terminliste aus und registrieren dort Ihren Terminwunsch, erst nachdem Ihnen die Anerkennungsurkunde bzw. der Defizitbescheid vorliegt:

  1. Wenn Sie die Anerkennung über das beschleunigte Fachkräfteverfahren erhalten haben, registrieren Sie sich in der Kategorie „beschleunigtes Fachkräfteverfahren“.
  2. Ansonsten registrieren Sie sich in der für Sie passenden Kategorie „….. mit Anerkennung/Defizitbescheid, mit Hochschulabschluß-Blaue Karte“.
  3. Sie haben bereits eine Terminregistrierung in einer anderen Kategorie vorgenommen? Dann stornieren Sie bitte die alte Registrierung und registrieren sich in einer der o.g. Kategorien neu. Weitere Informationen finden Sie hier. 

Die aktuellen Wartezeiten auf einen Termin finden Sie hier.

Wählen Sie die für Sie passende Terminliste aus und registrieren dort Ihren Terminwunsch:

Antragstellung

Vor Antragstellung vereinbaren Sie bitte einen Termin und stellen die erforderlichen Unterlagen gemäß unseren Merkblättern zusammen.

HINWEIS: Ihre minderjährigen Kinder, für die Sie sorgeberechtigt sind und Ihr Ehepartner können mit Ihnen nach Deutschland übersiedeln. Hierzu benötigen Sie ein Visum zum Familiennachzug. Ihre Familienangehörigen erhalten einen Termin für die Antragstellung erst, nachdem über Ihren Visumsantrag positiv entschieden wurde. Für die zeitnahe Terminierung ist es wichtig, dass sich Ihre Familienangehörigen für einen Termin registrieren bevor Sie den Antrag stellen und Sie die Registrierungsdaten in die Tabelle im Merkblatt eintragen. Nur so können wir eine zeitnahe Terminierung gewährleisten.

Zum Termin bringen Sie bitte Folgendes mit:

  • zwei ausgefüllte und unterschriebene Antragsformulare 
  • ein unterschriebenes Merkblatt ggfs. mit Angaben zu mitreisenden Familienangehörigen,
  • alle im Merkblatt aufgeführten Dokumente im Original und zwei Kopien,
  • 75 Euro Visagebühr.

WICHTIG:

Die Botschaft nimmt nur vollständig eingereichte Anträge entgegen. Unvollständige Anträge werden kostenpflichtig abgelehnt. Unsere Merkblätter helfen Ihnen, alle erforderlichen Unterlagen zusammenzutragen.

Die Botschaft rät dringend davon ab, die Hilfe von „Dienstleistern“, die sich in der Nähe der Botschaft aufhalten, zum Ausfüllen der Formulare anzunehmen! So können falsche oder unvollständige Informationen in Ihren Antrag gelangen, die im schlimmsten Fall zu einer Ablehnung führen.

VISAABHOLUNG: Die Bearbeitungszeit ist sehr unterschiedlich und hängt von den eingereichten Unterlagen ab. Sofern über Ihren Antrag innerhalb weniger Tage entschieden werden kann, erhalten Sie direkt bei Antragstellung einen Abholtermin. In diesem Fall verbleibt Ihr Reisepass in der Visastelle. In allen anderen Fällen erhalten Sie Ihren Reisepass zurück. Sie können über folgenden Link prüfen, ob und wann Sie Ihr Visum abholen können. In der Regel beträgt die Bearbeitungszeit eines vollständig eingereichten Visumsantrags mindestens 3 Wochen. Nach Ablauf dieser Zeit prüfen Sie bitte regelmäßig die Abholliste.

Merkblätter

Bitte wählen Sie das für Ihren Aufenthaltszweck passende Merkblatt aus. Stellen Sie die darin aufgelisteten Dokumente vollständig zusammen. Das hilft uns, Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten zu können.



nach oben