Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Merkblatt Familiennachzug nach dem Freizügigkeitsgesetz/EU

Artikel

Visumsfreie Einreise

Der Nachzug serbischer Familienangehöriger zu in Deutschland wohnhaften Staatsangehörigen der Europäischen Union oder Islands, Norwegens oder Liechtensteins richtet sich nach dem Freizügigkeitsgesetz/EU. Gemäß § 2 Abs. 2 Ziffer 6 FreizügG/EU können Sie visumsfrei nach Deutschland übersiedeln, wenn Sie freizügigkeitsberechtigt sind. Das sind Familienangehörige gemäß § 3 Abs. 2 FreizügG/EU:

  • Ehegatte/ Ehegattin
  • Lebenspartner/ Lebenspartnerin
  • und die noch nicht 21-jährigen Kinder/Enkelkinder des Unionsbürgers (oder des Bürgers eines EWR-Staates), seines Ehegatten/seines Lebenspartners sowie des Familien-angehörigen, der ein Daueraufenthaltsrecht erworben hat
  • Verwandte in gerade aufsteigender oder absteigender Linie, denen durch den Unionsbürger (oder des Bürgers eines EWR-Staates) Unterhalt gewährt wird

→ Eine solche Unterhaltsgewährung liegt vor, wenn dem Verwandten tatsächlich Leistungen zukommen, die vom Ansatz her als Mittel der Bestreitung des Lebensunterhalts angesehen werden können. Dazu gehört eine fortgesetzte regelmäßige Unterstützung in einem Umfang, der es ermöglicht, zumindest einen Teil des Lebensunterhalts regelmäßig zu decken.

Aufenthalstkarte EU in Deutschland beantragen

Wenn Sie Familienangehöriger gemäß §3 Abs. 2 FreizügG/EU sind, können Sie visumsfrei in Deutschland bei der Ausländerbehörde eine Aufenthaltskarte beantragen. Zuständig ist die Ausländerbehörde am Wohnsitz Ihres in Deutschland lebenden Familienangehörigen.
Für den Antrag benötigen Sie gemäß § 5 Abs. 1 FreizügG/EU:

  • einen anerkannten oder sonst zugelassenen gültigen Pass oder Passersatz,
  • einen Nachweis über das Bestehen der familiären Beziehung (internationale Geburts- oder Heiratsurkunde),
  • bei Verwandten in absteigender und aufsteigender Linie einen urkundlichen Nachweis über die Unterhaltsgewährung,
  • eine Meldebestätigung des Unionsbürgers (oder des Bürgers eines EWR-Staates), zu dem Sie nachziehen möchten.

Aufenthaltsrecht in Deutschland

Wenn Sie Ihren Antrag auf Ausstellung einer Aufenthaltskarte EU vollständig gestellt haben, erhalten Sie unverzüglich von der Ausländerbehörde eine Bescheinigung. Diese Bescheinigung dient als Nachweis für die Rechtmäßigkeit Ihres Aufenthalts in Deutschland bis zur Ausstellung der Aufenthaltskarte EU. Die Aufenthaltskarte wird für 5 Jahre ausgestellt.


nach oben