Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ermittlung eines Aufenthaltes oder einer Adresse in Serbien

Artikel

Die deutsche Botschaft in Belgrad kann keine Adressenermittlungen durchführen. Privatpersonen und Behörden können sich diesbezüglich an einen Anwalt wenden. Deutsche Inlandsbehörden können die Botschaft in Einzelfällen um Unterstützung bitten.

Die deutsche Botschaft in Belgrad kann keine Adressenermittlungen durchführen. Privatpersonen und Inlandsbehörden können sich diesbezüglich an einen Anwalt wenden (siehe Rechtsanwaltsliste). Inlandsbehörden können darüber hinaus in Einzelfällen im Rahmen von Amtshilfeersuchen die Unterstützung der Botschaft in Anspruch nehmen, die ein entsprechendes Ersuchen an die serbischen Behörden weiterleiten kann.

Hinweis: Aus datenschutzrechtlichen Gründen erteilen die serbischen Behörden in der Regel keine Auskünfte zu Meldeadressen, ohne das Einverständnis der betroffenen Person einzuholen. Dies gilt auch für Fälle, in denen Rechtsanwälte die serbischen Behörden um Mitteilung von Adressen oder Aufenthaltsorten bitten. Aus diesem Grund können auch Amtshilfeersuchen deutscher Inlandsbehörden eine längere Bearbeitungszeit beanspruchen (auch Bearbeitungszeiten von deutlich über einem Jahr sind möglich). Kann das Einverständnis der betroffenen Person nicht eingeholt werden, so wird die Anfrage in der Regel seitens der serbischen Behörden abschlägig beantwortet. Eine Anfrage an die serbischen Behörden mit einer öffentlich-beglaubigten Einverständniserklärung der gesuchten Person kann das Verfahren wiederum erleichtern. Die Botschaft selbst hat keine weiteren Möglichkeiten die Adresse der betroffenen Person zu ermitteln.

nach oben