Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Führungszeugnis beantragen

Artikel

Sollten Sie über einen neuen elektronischen Personalausweis/Aufenthaltstitel verfügen, können Sie ein deutsches Führungszeugnis auch online beantragen. Ansonsten kann der Antrag persönlich oder per Post beim Bundesamt für Justiz gestellt werden. Die Botschaft kann Ihre Unterschrift beglaubigen.

Allgemeines

Das Führungszeugnis, umgangssprachlich auch „polizeiliches Führungszeugnis“ genannt, ist eine auf grünem Spezialpapier gedruckte Urkunde, die bescheinigt, ob die betreffende Person vorbestraft ist oder nicht. Jeder Person, die das 14. Lebensjahr vollendet hat, wird gemäß § 30 BZRG auf Antrag ein Führungszeugnis über den sie betreffen­den Inhalt des Registers erteilt (Führungszeugnis).Wird die betroffene Person gesetzlich vertreten (z.B. Minderjährige), ist auch die Vertretungsperson antragsberechtigt.

Personen, die im Ausland wohnen, können den Antrag auf Erteilung eines Führungszeugnisses unmittelbar beim Bundesamt für Justiz (BfJ) stellen. Sollten Sie über einen neuen elektronischen Personalausweis oder einen elektronischen Aufenthaltstitel sowie über ein Kartenlesegerät verfügen, können Sie ein deutsches Führungszeugnis auch online beantragen. Weitere Informationen finden Sie hier. Ansonsten kann der Antrag persönlich oder per Post beim Bundesamt für Justiz gestellt werden.

Unterschriftsbeglaubigung durch die Botschaft

Sollten Sie sich für die Antragstellung per Post entscheiden, müssen Personendaten und Unterschrift amtlich bestätigt sein. Die amtliche Bestätigung kann u.a. durch eine deutsche diplomatische oder konsularische Vertretung, so auch durch die deutsche Botschaft Belgrad in Form einer Unterschriftsbeglaubigung erteilt werden.

Für die Unterschriftsbeglaubigung bei der Botschaft Belgrad ist eine Terminvereinbarung über das Online-Terminvergabesystem der Botschaft erforderlich. Bitte buchen Sie sich in der Kategorie „Sonstige konsularische Angelegenheiten (Kopie- und Unterschriftsbeglaubigungen, konsularische Bescheinigungen) ein und bringen die Mailbestätigung ausgedruckt mit zum Termin. Bitte legen Sie bei Ihrem Termin vor:

  • ausgefülltes, noch nicht unterschriebenes Antragsformular. Eine englische oder französische Sprachversion finden Sie hier. Der Antrag muss die vollständigen Personendaten (insbesondere den aktuellen Familiennamen sowie einen ggf. abweichenden Geburtsnamen) enthalten.
  • aktuelles Reise- bzw. Ausweisdokument
  • Bargeld zur Begleichung der Beglaubigungsgebühr in Höhe von 20,00 € in RSD

Bitte richten Sie den Antrag anschließend an:


nach oben