Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Antragstellung

FAQ

FAQ

Bitte beachten Sie, dass eine Antragstellung nur mit Termin möglich ist.

Zum Termin bringen Sie bitte Folgendes mit:

  • zwei ausgefüllte und unterschriebene Antragsformulare
  • ein unterschriebenes Merkblatt
  • alle im Merkblatt aufgeführten Dokumente je im Original und mit zwei Kopien
  • Visumsgebühr gemäß Merkblatt

Wählen Sie unter Visa und Einreise das für Ihren Aufenthaltszweck passende Merkblatt aus und stellen die darin aufgeführten Dokumente vollständig zusammen.

Bitte beachten Sie, dass vollständige Unterlagen die Antragsbearbeitung deutlich verkürzen.

Ihren Visumsantrag stellen Sie in der Visastelle der deutschen Botschaft Belgrad, Kneza Milosa 75, 11000 Beograd. Bitte beachten Sie, dass Sie hierfür einen Termin benötigen.

Personen aus dem Kosovo, die einen serbischen Reisepass, ausgestellt von der besonderen Passerteilungsstelle in Belgrad („Koordinationsdirektion“) besitzen, unterliegen weiterhin der Visumpflicht. Der Visumantrag ist grundsätzlich bei der zuständigen Auslandsvertretung in Pristina zu stellen.

Beachten Sie bitte, dass außer Handtaschen und kompakten Rucksäcken kein Reisegepäck mit in die Visastelle gebracht werden darf und auch das Abstellen solcher Stücke im Straßenbereich nicht gestattet ist. Bitte nutzen Sie die handelsüblichen Gepäckaufbewahrungen an Bahnhof/Busbahnhof/Flughafen.

Die Bearbeitungsdauer variiert je nach Visumskategorie (Schengenvisa einige Tage, nationale Visa in der Regel 10-12 Wochen) und der Qualität der eingereichten Unterlagen. Unvollständig eingereichte Anträge können erst inhaltlich bearbeitet werden, wenn alle Dokumente vorliegen.

Bereiten Sie deshalb Ihren Antrag im Vorfeld gründlich vor und reichen alle erforderlichen Unterlagen bei Antragstellung ein.

Sobald Ihr Antrag abschließend entschieden werden kann, kontaktieren wir Sie telefonisch/per SMS. Geben Sie deshalb im Visumsantrag eine Handynummer an, unter der Sie jederzeit erreichbar sind.

Bitte beachten Sie, dass telefonische Auskünfte zu laufenden Vorgängen aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich sind. Im Interesse einer zügigen Antragsbearbeitung bitten wir von Sachstandsanfragen abzusehen.

Sofern bei Antragstellung noch Dokumente fehlen, erhalten Sie ein Informationsblatt, auf dem die fehlenden Dokumente aufgelistet sind und das Verfahren erklärt ist.

Sie können die fehlenden Unterlagen persönlich in der Visastelle einreichen, per Post oder per Mail (visa@belg.diplo.de) übersenden. Sofern Sie Dokumente im Original nachreichen müssen, geht dies nicht per Mail. Bitte reichen Sie die Unterlagen zusammen mit dem Informationsblatt ein, dass Ihnen bei Antragstellung ausgehändigt worden ist, damit wir sie Ihrem Antrag zuordnen können.

Bitte beachten Sie, dass alle fehlenden Unterlagen nur gesammelt und nicht einzeln innerhalb der gesetzten Frist nachgereicht werden können. Sofern Sie die Unterlagen nicht alle innerhalb der Frist vorlegen können, können Sie die Frist einmalig per Mail (visa@belg.diplo.de) verlängern. Nach Ablauf der Frist werden unvollständige Anträge gem. § 82 AufenthG abgelehnt.

Sobald Ihr Antrag positiv entschieden wurde, informieren wir Sie telefonisch / per SMS, wann und wo Sie Ihren Reisepass einreichen können. Bitte legen Sie oder eine von Ihnen bevollmächtigte Person den Reisepass so schnell wie möglich zusammen mit einer Krankenversicherung vor.

Wenn Ihr Visumsantrag abgelehnt worden ist, können Sie dagegen schriftlich innerhalb eines Monats remonstrieren (Widerspruch einlegen). Hierbei sollten Sie auf die im Ablehnungsbescheid aufgeführten Gründe eingehen und Argumente und Nachweise anführen, die aus Ihrer Sicht für eine Visumserteilung sprechen. Im Rahmen der Remonstration wird Ihr Antrag unter Berücksichtigung der von Ihnen eingereichten Argumente und Nachweise neu geprüft.

Ihre Remonstration senden Sie bitte an:

visa@belg.diplo.de

oder, sofern Originaldokumente eingereicht werden, an: Rechts- und Konsularreferat der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, Neznanog Junaka 1 A, P.O. Box 48, 11040 Beograd, Serbien

Eingehende Remonstrationen werden chronologisch abgearbeitet. Sie erhalten nach Abschluss der Prüfung (in der Regel innerhalb von 3 Monaten) einen Remonstrationsbescheid.

nach oben